Hier finden Sie uns

Heimat- und Verschönerungsverein 1990 Ennerich e.V.
Vereinsanlage

"Altes Wasserhäuschen"

Limburger Straße
65594 Runkel - Ennerich

Kontakt

vorstand@huv-ennerich.de

Der Vorstand des HuV

Die Zusammensetzung des Vorstandes ergibt sich aus der jeweils aktuellen Satzung. Vorstandsmitglieder werden durch die Mitgliederversammlung jeweils für die Dauer von 2 Jahren bestimmt. 

 

Auf den nachfolgenden Seiten finden Sie eine Übersicht über das aktuelle Vorstandsteam und die innerhalb des Vorstandes festgelegte Aufgabenteilung, soweit sich diese nicht bereits aus der Satzung ergibt.

 

Weiterhin haben wir für Sie unter Downloads die jeweils aktuell gültige Satzung und Ehrenordung bereit gestellt.

 

Und ganz wichtig: dort finden Sie auch ein Anmeldeformular!

 

 

Mitgliederversammlung am 02.02.2019 - Zusammenfassung

 

Kurz nach 17.00 Uhr startete am 02.02.2019 die Mitgliederversammlung unseres Vereins im Bürgerhaus. Da im Laufe des Jahres 2018 unser 1. Vorsitzender, Bernd Deppisch, aus gesundheitlichen Gründen zurücktrat, eröffnete Claus Kandels (2.Vorsitzender) die Versammlung und führte durch die Tagesordnung.

Hier die wichtigsten Festlegungen aus der Sitzung:

Trotz intensiver Suche nach einem neuen 1. Vorsitzenden konnte leider zur Mitgleiderversammlung keine Kandidat vorgestellt werden. Auch im Rahmen der Sitzung selbst fand sich keine Bewerber für dieses Amt. Der Ehrenvorsitzende Manfred Pfeiffer appellierte nochmals an alle Anwesenden und alle Miglieder, Bereitschaft zur Übernahme dieses Amtes zu zeigen. Alternativ wurde angeregt, über eine gemeinsam führenden geschäftsführenden Vorstand nach dem Beispiel des SCE nachzudenken.

Sehr erfreulich war, dass mit Theresa Grub eine neue Schriftführerin gefunden werden konnte. Bernd Deppisch hat das Amt eine Beisitzers übernommen und steht in dieser Funktion weiterhin für die Vorstandsarbeit zur Verfügung.

Intensiv wurde ein Vorschlag des Vorstandes zum Umgang mit dem auf dem Vereinsgelände stehenden Backofens diskutiert. Der Vorstand wurde beauftragt, mit dessen Eigentümer eine Lösung zu diskutieren, bei der sichgestellt ist, dass im Falle einer Auflösung des Vereins das Eigentum am Backofen nicht an Dritte fällt, sondern an dessen Erbauer.

 

Es wurde ein detaillierter und transparenter Kassenbericht vorgetragen. Die Kassenprüfer bescheinigten der Kassiererin eine ordentliche Kassenführung und empfahlen der Mitgliederversammlung die Entlastung, die dann auch dem gesamten Vorstand per Beschluss erteilt wurde.

.